Die Nahe und seine guten Weine

Die Nahe ist ein Nebenfluss des Rheins und ein bekanntes Weinanbaugebiet in dem verschiedene Qualitätsweine ihren Ursprung haben. In Deutschland wird vor allem Weinanbau für weiße Weine betrieben. In den meisten Anbauregionen überwiegen deutlich die weißen Sorten. So ist es auch im Weinbaugebiet an der Nahe. Es gibt aber auch sehr gute Rotweine, die regelmäßig mit Preisen geehrt werden.

Besondere Weine an der Nahe erleben

Das Weinanbaugebiet ist Weinkennern ein Begriff, weil hier viele verschiedene besondere Weine angebaut werden. Neben den weißen Sorten werden auch außergewöhnliche rote Weine angeboten. Der Dunkelfelder ist ein Wein, den man probiert haben sollte. Dieser Wein ist vor allem zu Speisen mit Wild sehr lecker. Wild hat einen ganz eigenen sehr starken Geschmack und der Wein darf nicht zu zart sein. Oder auch als Dessertwein, wenn die Nachspeise aus einer Käseplatte besteht. Auch beim Kochen von Soßen oder zum Einlegen von Fleisch ist der Wein sehr gut geeignet. Der Dunkelfelder ist ein Wein, der nicht in jedem Weinanbaugebiet gedeiht und deshalb auch eher unbekannt ist. Durch seinen fruchtigen Geschmack wird der Wein aber das Herz von Weinliebhabern höher schlagen lassen. Der Merlot ist ein sehr bekannter Wein, allerdings verbindet man damit nicht unbedingt deutsche Weinanbaugebiete. Aber an der Nahe wird auch Merlot angebaut. Merlot passt sehr gut zur mediterranen Küche. Zu Pasta oder Früchten ist dieser Wein eine sehr gute Ergänzung. Das schöne an einem guten Wein ist, dass man damit auch ein einfacheres Essen sehr gut aufwerten kann.

Mit diesen weißen Weinen kann ein tolles Menü gezaubert werden

Der Chardonnay ist ein Weißwein, der zu vielen Gerichten passt. Auch in einer Sahnesoße schmeckt der Wein hervorragend. Zu Fleischgerichten mit einer leckeren Pilzsoße schmeckt der Wein sehr gut. Auch zu einer Nachspeise auf Sahnebasis ist der Wein sehr lecker. Salat mit Meeresfrüchten oder Fisch wird auch sehr gerne mit einem Glas Chardonnay angeboten. Statt einem Chardonnay kann auch der Grauburgunder serviert werden, dieser Wein ist etwas milder und passt ebenso gut zu Nudeln oder Fleischgerichten.

Nicht nur trinken, sondern genießen

Einen teueren und guten Wein sollte man nicht nur trinken, sondern auch wertschätzen. Die Wahl des richtigen Glases ist dabei essenziell. Die Form und Machart des Glases entscheidet darüber, ob der Wein zu einem Vergnügen wird. Bei Rotweinen bietet es sich außerdem an, den Wein zu dekantieren. So kann der Wein bereits vor dem Trinken etwas atmen und seinen Geschmack entfalten. Da Rotwein auch etwas warm getrunken werden sollte, kann der Wein in der Karaffe noch etwas wärmer werden. Zum Trinken von Wein sollte man sich Zeit lassen. In kleinen Schlucken genießen und nicht zu hastig trinken.

Urlaub beim Winzer

An der Nahe bieten verschiedene Winzer Zimmer in ihrem Weingut an. So kann ein unbeschwerter Urlaub an der Nahe verbracht werden. Inmitten der Natur kann man hier zur Ruhe kommen und die Gedanken schweifen lassen. Viele verschiedene Wanderwege machen einen Aufenthalt abwechslungsreich. Wandern kann man vor allem entlang der Nahe, hier kann man wunderbare Wanderungen unternehmen.

Weine beim Winzer probieren

Eine Weinverkostung wird im Anbaugebiet Nahe bei verschiedenen Winzern zu unterschiedlichen Terminen angeboten. Nicht nur Weinkenner werden diese Gelegenheit nutzen. Jeder der Wein mag und tiefer eintauchen will in die Welt des edlen Getränks, sollte sich auf den Weg zu einem Winzer machen. Die Auswahl an Weinen ist sehr groß und selbst einem Weinkenner werden nicht alle Weine bekannt sein. Bei einer Weinverkostung kommt man in den einmaligen Genuss verschiedene Weine zu probieren, ohne viele Flaschen entsorgen zu müssen.

Experimente wagen kann sich lohnen

Zu Fisch sollte Weißwein serviert werden und zu Wild passt nur roter Wein. Diese Regeln sind zwar sinnvoll und sicherlich auch richtig, aber es kann auch lohnenswert sein, etwas anderes auszuprobieren. Zu kräftigen Fischen passt auch ein Rotwein gut und Weißwein kann auch zum Wild getrunken werden. Bei der Kombination von verschiedenen Weinen sollte man aber aufpassen, dass man nicht zu wild mischt, sonst leidet der Geschmack darunter und zu manchen Gerichten passt einfach nur ein bestimmter Wein.

Es muss nicht immer der teuerste Wein sein

Der Eiswein ist der wertvollste Wein und bei einem besonderen Anlass kann dieser auch auf den Tisch gebracht werden. Aber für ein Diner im Freundeskreis kann auch ein etwas günstigerer Wein angemessen sein. Vor allem wenn sich auch Menschen im Freundeskreis befinden, die dem Wein nicht so zugeneigt sind und so den Unterschied nicht unbedingt merken würden. Für einen Qualitätswein gelten besondere Kriterien und so sind diese Weine teuerer als normale Tafelweine. Wer sich für einen Qualitätswein entscheidet, sollte auch das passende Menü dazu kochen und den Wein gebührend genießen. Im Kreis von Freunden, die den Genuss von Wein teilen können, ist das natürlich besonders schön. Mit solchen Freunden kann ein Weinabend nur zu einem Vergnügen werden. Und wenn der Eiswein aufgetischt wird, kann ja auch eine Flasche reichen. Die weiteren Flaschen können dann ruhig etwas weniger exquisit sein.

Wein - Die neue große Schule
Wein – Die neue große Schule
von Jens Priewe

Meine Buchempfehlung für Sie!
Das Buch vermittelt wertvolles Fachwissen
rund um das Thema Wein, wie:
die optimale Trinktemperatur, die Lagerung, die korrekte Einfüllmenge ins Glas, die Beschaffenheit des Korkens, usw.

Freundliche Grüße
Detlef Brinkmann

Bildquellenangabe: Michael.O / pixelio.de

Tragen Sie sich in meinen Wein-Newsletter ein, und ich zeige Ihnen
Wie Sie ganz einfach zu einem echten Weinkenner werden
  • Informationen über Weinarten und Sorten, Weinanbau, Verkostung und Lagerung
  • Wissen zu Weinanbaugebieten, aus welchen Rebsorten, werden welche Weine hergestellt
  • Buchempfehlungen
  • Tipps zu Winzern und Ihren Weinen

Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben!
Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick aus unserem Newsletter austragen!

Verwendete Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*