Die hessische Bergstraße ist mehr als nur ein Weinanbaugebiet

Die hessische Bergstraße ist landschaftlich eines der interessantesten Weinanbaugebiete Deutschlands. Die hessische Bergstraße schlängelt sich durch eine malerische Landschaft. Die Trauben, die an den sonnigen Hügeln wachsen, sorgen jedes Jahr dafür, dass Weinkenner in Verzückung geraten. Der Weinanbau gehört zu Hessen und so werden jedes Jahr viele Feste im Zeichen des Weines gefeiert.

Weinkenner werden den Wein aus diesem Gebiet lieben

Durch das milde Klima wird dieses Weinanbaugebiet gerne mit dem sonnigen Süden verglichen. Einige der kleinen Orte werden Weinkennern sicherlich ein Begriff zu sein. Durch die Hanglage bekommen die Weine das ganze Jahr sehr viele Sonnenstrahlen ab. Die Hanglage stellt die Winzer natürlich auch vor die ein oder andere Herausforderung. Die Weinlese ist mühsamer, als in flachen Lagen. Auch die Bewässerung und das Düngen erweisen sich als schwieriger. Die Qualität der Weine schränkt das aber keineswegs ein. An der hessischen Bergstraße werden vor allem geschmacksintensive trockene Weine hervorgebracht. Zu einem Hauptgericht passen trockene Weine besonders gut. Der trockene Wein lenkt nicht von den eigentlichen Speisen ab. Zur Vorspeise oder zum Dessert kann es dann gerne ein etwas süßerer Wein sein.

Die Bergstraße als Ausflugsziel

Einen Besuch ist die hessische Bergstraße nicht nur wegen der Verlockungen für den Gaumen wert. Auch landschaftlich und kulturell hat die Gegend einiges zu bieten. Die milden Temperaturen und der nährstoffreiche Boden sind nicht nur für den Weinbau ideal, sondern auch für viele andere Pflanzenarten. Diese blühen in diesem Teil von Deutschland meist schon etwas früher, als in anderen Teilen von Deutschland. Gerade im Frühling kann man sich hier an der Pracht der blühenden Bäume und Blumen erfreuen. Der Frühling ist sicherlich eine sehr schöne Reisezeit für diese Gegend. Aber auch der Sommer und Herbst haben ihren Reiz. Zur Zeit der Weinlese kann man ganz eintauchen in die Welt der Winzer. Die Stadt Darmstadt bietet einen guten Ausgangspunkt für die Erkundung der Gegend. Darmstadt kann sehr gut mit der Bahn oder auch dem eigenen Auto erreicht werden. Dank der vielen Rad- und Wanderwege ist es allerdings nicht nötig mit dem Auto anzureisen. Zu Fuß ist es auch erlaubt ein Gläschen Wein mehr zu trinken. Nicht motorisiert kann man sich auch besser auf die Schönheit der kleinen Örtchen und der Landschaft konzentrieren. An besonders schönen Stellen kann auch innegehalten werden, so lässt sich der Alltag leicht vergessen.

Diese Weine sind bekannt für die Bergstraße

Überwiegend wird hier Weißwein angebaut. Die wichtigsten Sorten sind Riesling und Grauburgunder. Rotweine werden zwar seltener, aber nicht weniger erfolgreich angebaut. Zu den populären roten Sorten gehört der Spätburgunder und der Dornfelder. Besondere Weine wie den Spätburgunder gibt es auch als Roséwein. Diese Weine gehören zum deutschen Weinanbau und finden sich in vielen der deutschen Weinanbaugebiete. Aber Weinkenner werden wissen, dass auch dieselbe Sorte aus einem anderen Weinanbaugebiet anders schmecken kann. Auch die Witterung der Wachstumswachse der Trauben entscheidet über den Geschmack. Es lohnt sich also eine bekannte Sorte aus verschiedenen Anbaugebieten zu probieren. Um in den Genuss dieser herrlichen Weine zu kommen, muss man sich aber nicht unbedingt nach Hessen begeben. Manche der Winzer betreiben auch einen Onlineshop und versorgen auch Kunden von außerhalb mit Ihren Qualitätsweinen. Weinkenner werden sicherlich wissen, dass ein Glas Wein zu einem guten Essen dazugehört.

Unterkünfte in der Nähe der Bergstraße

Die Auswahl an Unterkünften entlang des Weinanbaugebiets ist vielfältig. Besonders idyllisch sind vor allem kleinere private Häuser. Privat geführte Unterkünfte bieten einen besonderen Charme. Wenn die Bewirtung durch die Gastgeber erfolgt, wird man bestimmt auch in die kulinarischen Feinheiten der Hessen eingeweiht. Die Zimmer sind meist individuell und mit einer persönlichen Note eingerichtet. Es gibt Unterkünfte für verschiedene Bedürfnisse. Bei der Auswahl des Quartiers kann man auf ein Haus mit Blick auf die Weinberge zugreifen. Mit einem Glas Wein kann man den Blick über die Weinanbaugebiete schweifen lassen und die Seele baumeln lassen.

Eine private Weinverkostung veranstalten

Es ist auch möglich eine private Weinverkostung durchzuführen. Es muss nicht immer im Weinladen oder beim Winzer stattfinden. Auch im kleinen Kreis mit Freunden, Bekannten oder auch Kollegen kann man eine Weinverkostung durchführen. Der finanzielle Aufwand wird bei einer privaten Verkostung sicherlich höher ausfallen, als bei einer Verkostung beim Winzer oder bei einem Weinseminar. Allerdings hat man so die volle Kontrolle über die Weine, die probiert werden. Die Kosten können gesenkt werden, wenn man die Gäste bittet, jeweils eine Flasche Wein mitzubringen. Bestimmt stößt man so auf neue besondere Weine. In jedem Fall ist es ein geselliges Miteinander und bietet die Gelegenheit sich in gelöster Atmosphäre besser kennenzulernen. Wenn man ein solches Event plant, sollte man aber unbedingt daran denken, für das passende Ambiente zu sorgen. Für einen schön gedeckten Tisch, verschiedene Gläser für die unterschiedlichen Weine und passende Snacks sollte gesorgt werden. Als Snack bieten sich Brotstangen, Käse, Trauben und Oliven gerade zu an. Da diese Snacks zu vielen unterschiedlichen Weinen sehr gut schmecken und ihre Besonderheiten damit zur Geltung kommen können.

Wein - Die neue große Schule
Wein – Die neue große Schule
von Jens Priewe

Meine Buchempfehlung für Sie!
Das Buch vermittelt wertvolles Fachwissen
rund um das Thema Wein, wie:
die optimale Trinktemperatur, die Lagerung, die korrekte Einfüllmenge ins Glas, die Beschaffenheit des Korkens, usw.

Freundliche Grüße
Detlef Brinkmann

Bildquellenangabe: Jolinka / pixelio.de

Tragen Sie sich in meinen Wein-Newsletter ein, und ich zeige Ihnen
Wie Sie ganz einfach zu einem echten Weinkenner werden
  • Informationen über Weinarten und Sorten, Weinanbau, Verkostung und Lagerung
  • Wissen zu Weinanbaugebieten, aus welchen Rebsorten, werden welche Weine hergestellt
  • Buchempfehlungen
  • Tipps zu Winzern und Ihren Weinen

Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben!
Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick aus unserem Newsletter austragen!

1 Kommentar zu „Die hessische Bergstraße ist mehr als nur ein Weinanbaugebiet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*